Sie möchten in Arcavis einen MWST-Satz anpassen oder einen zusätzlichen hinzufügen?

Dies können Sie schnell und einfach im Backoffice erledigen.

Einrichtung

Unter Grunddaten -> Steuern können Sie jederzeit die MWST-Sätze ändern oder hinzufügen.

Bei einer geplanten Änderung der MWST-Sätze, wie zum Beispiel in der Schweiz voraussichtlich ab 1.1.2024, stehen Ihnen folgende Optionen offen:

  1. Bestehende MWST-Sätze am Datum des Inkrafttretens manuell anpassen
    • Vorteil: Alle Artikel mit der entsprechenden MWST übernehmen automatisch den neuen Satz
    • Nachteil: kann nicht terminiert werden
  2. Vor dem Inkrafttreten die neuen MWST-Sätze im Backoffice hinzufügen.

    Danach eine Massenmutation planen, wobei allen Artikeln der entsprechende neue MWST-Satz zugeteilt wird.
    Hier muss die MWST-ID angegeben werden, die man bei dem MWST-Satz oben rechts findet. Die Änderung kann auf das gewünschte Datum terminiert werden.
    Für weitere Informationen zu den Massenmutationen siehe: Massenmutation
    • Vorteil: kann terminiert werden
    • Nachteil: ist aufwendiger als die obige Methode

In allen Belegen und Reports wird automatisch die MWST angezeigt die bei den Artikeln beim Zeitpunkt der Verkaufs hinterlegt war.


Wichtig! Bei allfälligen Buchungsätzen für den Buchhaltungsexport müssen die MWST-Sätze zusätzlich manuell geändert werden. Dies erfolgt normalerweise erst später, wenn alle Buchungen vor dem Inkrafttreten der MWST Änderung exportiert wurden.


Für Informationen zu den Schweizer MWST-Sätzen: https://www.estv.admin.ch/estv/de/home/mehrwertsteuer/mwst-steuersaetze.html